15. Februar 2012

Lettisches Wintervergnügen

Nach mildem Start hat Europa eine Kältewelle erfasst. Auch in Lettland herrschen schon einige Zeit Temperaturen, die häufig um die -20Grad, selten nahe Null kommen. Kälteempfindliche Westeuropäer wird dabei vielleicht die relative Ruhe erstaunen, mit der die weiße Pracht "abgearbeitet" wird. Autos fahren außerhalb der großen Städte wie selbstverständlich auf einer festen Schneeschicht, vor den großen Mietshäusern, vor öffentlichen Gebäuden und sogar in den Parks kennen offenbar viele Tatkräftige ihre Aufgaben: es wird geräumt (im Handeinsatz oft mit einfachen Holzschiebern), gefegt (auch mit Reisigbesen) und gestreut, was das Zeug hält. Abends kann man dann an der weißen Schicht an den eigenen Schuhen erkennen, dass auch eine Menge Salz dabei ist.
Hält das Eis? Für Radeln auf Seen und Flüssen gibt
es auch in Lettland noch keine offizielle
Zulassungsbehörde
Dass der Winter in Lettland "gefühlte" 9 Monate in jedem Jahr ausfüllt, das wissen auch die Fahrradkuriere in Riga. Mit breiten Spikesreifen ausgestattet sind sie auch in der kältesten Jahreszeit noch in Riga wie selbstverständlich unterwegs. Aber das reicht offenbar noch nicht aus: Schnee und Kälte spornen zu neuen Ideen an: könnten nicht die im Winter ziemlich zuverlässig zugefrorenen Wasserflächen in Lettland eine gute Grundlage fürs Radeln dar? Klingt verrückt? Ja, aber was zufriert ist doch meist flach, und wenn sich oben auf dem Eis dann Rauhreif bildet ist es auch nicht zu glatt zum Fahren (Voraussetzung: gute Reifenbreite und Profil, Spikes).
Klare Luft, strahlendes Weiß rundum, und heißer Rum
zwischendurch - ein unentdecktes Wintervergnügen
für Zweiradbegeisterte
Gesagt, getan. Eine Gruppe unerschrockener Fahrradfreunde rund um die Rigaer "Velokurjeri" probierte es kürzlich aus. Der Flußlauf der Loja, in der Nähe der nordlettischen Gemeinde Ragana gelegen, schien geeignet für derlei Experimente. Und siehe da: wer genügend warm gekleidet war (Außentemperatur -22 Grad) konnte ungewöhnliche Einblicke in lettische Winterlandschaften genießen, so wie es sonst nur vom Kanu oder Boot aus möglich ist.
Filmische Eindrücke davon gibt es hier zu sehen.

Kommentare:

Frankas hat gesagt…

Sveiks!
Ich hoffe, du hast nix dagegen, dass ich deinen Artikel in den BaltiCCycle.eu-Nachrichten kopiere.
Iki
Frankas

Albatros hat gesagt…

nein, mit Linkverweis versehen habe ich natürlich nichts dagegen.

Albatros hat gesagt…

... und dies ist offenbar auch nicht die einzige verrückte Idee im winterlichen Lettland. Hier gibts Ski-Surfen mit Pferd:
http://special.delfi.lv/baudi_ziemu/jauna-ziemas-izklaide-skijorings-aiz-zirga.d?id=42132994