26. Januar 2009

Schneller, als die Polizei erlaubt?


Nee, diesmal war er nicht schneller, die Polizei war flotter. Sie war schon auf dem Albertplatz im Zentrum von Riga, als er DAS noch nicht beendet hatte. Und er dachte auch nicht daran, DAMIT aufzuhören, als die Polizisten direkt vor Ort waren. Als er endlich DAMIT fertig war, wurde er festgenommen. Die Polizei hatte sogar doppeltes Glück: Der Betrunkene, der DAS an einem öffentlichen Ort machte, ohne sich zu schämen, stand auf der Liste der polizeilich gesuchten Personen. Gut, das in Rigas Zentrum so viele Überwachungskameras und so wenig öffentliche Toiletten sind. Alles hat seinen Sinn - und auch seinen Nutzen. Fazit: Wenn auf dem Albertplatz eine öffentliche Toilette wäre, hätte die Polizei den Verbrecher nicht gefasst...

Kommentare:

Dr. Axel Reetz hat gesagt…

Handelt es sich hier nicht um Pašvaldības Policija? Die bezeichne ich immer als “aufgerüstetes Ordnungsamt”, weil sie sich im wichtige Dinge nicht kümmern, sondern vorwiegend um Ausländer, die nicht wissen, daß man z.B. auf der Straße keinen Alkohol konsumieren darf. Schon bei nicht angeleinten Hunden regt sich bei diesen Uniformierten nichts. Aber in diesem Fall hat es ja genutzt! Sollte es doch die richtige Polizei gewesen sein, nehme ich alles zurück :-)

Anda hat gesagt…

Ja, das war die Pašvaldības Policija.